Colon Hydro Therapie Leipzig

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag: 9.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr

 

Die Terminvereinbarung nehmen Sie bitte telefonisch vor.

Parkplätze im Innenhof - über Rudolph Sack Strasse.

Colon Hydro Therapie Leipzig

Was ist die Colon-Hydro-Therapie?

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine intensive Form der Darmspülung.

Viele Menschen leiden an einer gestörten Zusammensetzung der Darmbakterien. Dadurch ergeben sich fehlgeleitete Verdauungsvorgänge mit der Bildung von Gift- und Abfallstoffen. Bei weiterem Fortschreiten kommt es zur Selbstvergiftung des Körpers. Auch ist bekannt, dass ein sehr enger Zusammenhang zwischen Stoffwechselvorgängen und Immunsystem besteht.

"Der Tod sitzt im Darm" – ist ein altes Sprichwort mit harter Bedeutung in unserer Zeit. Ein gesunder Darm ist Grundlage für einen gesunden Körper.

Durch denaturierte Lebensmittel, fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, durch Umweltbelastung, Gifte und Mißbrauch von Medikamenten wird das Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien zerstört. Genußgifte wie Alkohol und Nikotin schädigen ebenfalls die normale Tätigkeit des Dickdarms. Hier kann die Colon-Hydro-Therapie durch gründliches Ausspülen der durch schlechte Verdauung entstandenen Toxine helfen.

Verstopfung ist heute oft weit verbreitet. Doch die Einnahme von Abfühmitteln kann die Aktivität der Darmmotorik weiter schwächen. Heute kommt es aufgrund der Dysbiose auch zu einer dramatischen Zunahme von Pilzerkrankungen. Die Gefahr einer ständigen Reinfektion auf die Genitalorgane und das gesamte Hautsystem ist dadurch gegeben. Mit Hilfe der Colon-Hydro-Therapie kann die Grundlage für ein gesundes Darmmilieu und "gesunden" Bakterien eine Lebensgrundlage geschaffen werden. So kann mit der Colon-Hydro-Therapie geholfen werden, eine normale Verdauungsfunktion wieder in Gang zu bringen.

Die Folgen gestörter Verdauung - und damit einer schleichenden Vergiftung durch Toxine im Darm - sind ständige Müdigkeit, Verlust der Vitalität, Depressionen, Konzentrationsmangel, Aggresivität und Angstzustände. Krankheiten wie Infektionen, Entzündungen, Rheuma, Polyarthritis, Akne, Psoriasis, verschiedene Hauterkrankungen, Hypertonie, Migräne, Allergien und viele weitere Beschwerden werden heute einem nichtfunktionierenden Darm zugeordnet.

Die Schleimhaut des Dickdarmes ist das erste und wichtigste Verteidigungssystern. Erst an zweiter Stelle folgen Leber, Nieren, Lymphe, Lunge und die Hautoberfläche. Die Colon-Hydro-Therapie kann helfen, Schlacken und anheftende Kotreste zu lösen und den Zustand der Schleimhaut zu verbessern.

Nur der gesunde Dickdarm mit einer gesunden Bakterienflora kann selbständig die Vitamine Biotin, Folsäure, Nicotinsäure und Vitamin K bilden. Und nur die gesunde Schleimhaut ist befähigt, krankmachenden Toxinen das Eindringen zu verwehren und gleich zeitig Spurenelemente und Mineralstoffe zu aufnehmen.

Wie oft ?

In einer Behandlungsserie sollten zehn Sitzungen, gleichmäßig über einen Zeitraum  von fünf bis zehn Wochen verteilt, durchgeführt werden.

 Die Colon-Hydro-Therapie hat sich bei folgenden Krankheitsbildern als günstig erwiesen:

  • Neurodermitis
  • Ekzeme, Hautausschläge
  • Psoriasis
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Depression
  • Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Gelenkschmerzen, Arthritis
  • Darmsanierung
  • Krebs
  • Durchfall,
  • Verstopfung,
  • Hämorrhoiden leichteren bis mittleren Grades,
  • Parasiteninfektion,
  • chronische Darmblähung,
  • Divertikulitis,
  • Leberentgiftung,
  • Entgiftung bei Suchtkrankheiten,
  • Rheuma,
  • allergische Erkrankungen,
  • Depressionen,
  • Asthma bronchiale,
  • chronische Prostatitis.

Nicht durchgeführt werden darf die Colon-Hydro-Therapie bei schweren Herzerkrankungen, Aneurysma, gastromtestinaler Hämorrhagie, fortgeschrittener Schwangerschaft, nach frischer Colonoperation. Mögliche Gefahren könnten Elektrolytstörungen sein, da ein gewisser Entzug stattfindet. Im Regelfall ergeben sich bei einer normalen Behandlung jedoch keine Komplikationen. In einer amerikanischen Studie wurden Komplikationen bei Kindern erwähnt. Dabei wurden jedoch überproportional große Wassermengen im Verhältnis zum Körpergewicht gegeben.

Die Colon-Hydro-Therapie in der adjuvanten Krebstherapie

Als Folge der Freispülung des Dickdarms bekommen die umliegenden Zellen des Immunsystems eine Pause in der Auseinandersetzung mit den Darmbakterien und werden entlastet. Infolge der Spülungen wird eine Verbesserung des natürlichen Gleichgewichtes der Darmbakterien angestrebt. Die Colon-Hydrotherapie kann also ein wichtiger Baustein in einem biologischen Konzept zur Krebsvor- und -nachsorge sein.

Sehr empfehlenswertes Buch: Darm mit Charme

Kombination mit anderen Methoden

Die Colon- Hydro- Therapie lässt sich hervorragend mit einer vorhergehenden Physiotherm Sitzung kombinieren. Die intensive, kreislaufschonende Infrarotherapie wirkt stark entspannend und erhöht die Wirksamkeit der Colon- Hydro- Therapie deutlich !

 

(Quelle: Gesellschaft für biologische Krebsabwehr e.V., www.biokrebs.de)