Procain- Basen- Infusion

Procain-Basen-Infusionen bei Krebs – sinnvolle Kombination von zwei lange bekannten und wirksamen Medikamenten

Procain gehört zu den Arzneimitteln, die aufgrund von guter Wirksamkeit und Verträglichkeit schon seit über 100 Jahren einen festen Platz in der Medizin haben. Besonders bekannt geworden ist Procain durch die Anwendung in der Neuraltherapie. In vielen wissenschaftlichen Studien konnten die hervorragenden Eigenschaften des Medikamentes im Körper belegt werden. Diese bestehen in Gefäßerweiterung, Entzündungshemmung, Schmerzlinderung, antirheumatischer Wirkung, einem antioxidativen und fettsenkenden Effekt und einer Ausgleichswirkung auf das vegetative Nervensystem. Im Jahre 2003 wurde schliesslich der wachstumshemmende Effekt von Procain auf humane Krebszellen in vitro beschrieben.

Natriumhydrogenkarbonat ist eine körpereigene Base. Schon seit Alters her wurde Natronsalz (reines Natriumhydrogenkarbonat) bei Blut- und Gewebeübersäuerung eingenommen. Heute hat die Baseneinnahme besonders bei Verdauungsbeschwerden, vielen chronischen Erkrankungen und in der biologischen Krebstherapie erfolgreiche Verwendung gefunden.

Zuweilen ist 1 + 1 mehr als 2, dies trifft für Procain-Basen-Infusionen zu

Durch die Procain-Basen-Infusionen werden die guten Eigenschaften der beiden Arzneimittel auf sinnvolle Weise kombiniert.

  • Die Entsäuerung des Gewebes wird beschleunigt,
  • die Durchblutung verbessert,
  • Entzündungshemmung,
  • anti- oxidativer Effekt,
  • Stimmungsaufhellung, Angstlösung, emotionale Entspannung,
  • chronisch unterversorgtes, schmerzhaftes und gereiztes Gewebe wird entlastet und kann sich regenerieren;
  • zudem kann es zu Schmerzlinderung und Entspannung über das vegetative Nervensystem kommen.

Damit können einige der Hauptmechanismen, die zur Entstehung von chronischen Erkrankungen und Krebs beitragen, außer Kraft gesetzt werden.

Einzelheiten zum Verabreichen von Procain-Basen-Infusionen bei Krebs und anderen chronischen Erkrankungen

Besonders nach Chemotherapien und Bestrahlungen hat sich die Gabe von Procain-Basen-Infusionen sehr bewährt. Dann liegt eigentlich immer eine gravierende Übersäuerung der Gewebe und des gesamten Organismus vor. Dies zeigt sich häufig in Schmerzen, Miß-Empfindungen, Verkrampfungen, Übelkeit, Appetitlosigkeit und dergleichen. Bei erfolgreichem Therapieverlauf ist mit einer deutlichen Besserung dieser Symptomatik innerhalb kurzer Zeit zu rechnen.

Auch bei anderen chronischen Erkrankungen, z.B. aus dem rheumatischen Formenkreis und bei chronischen Schmerzsyndromen, sind günstige Effekte durch die Behandlung mit Procain-Basen-Infusionen zu erwarten.

Normalerweise werden 5 bis 15 Infusionen verabreicht. Die Dauer einer Behandlung ist ca. eine Stunde und wird meistens mit anderen Infusionen (Vitamin C und/ oder Artesunate) kombiniert.