Biologische Krebsmedizin

Biologische Krebsmedizin

Herausforderung

Krebserkrankungen sind eine der großen Herausforderungen der Medizin sowie der Gesellschaft.
Der klassisch-schulmedizinische Therapieansatz sieht die Tumorbeseitigung durch Operation, Bestrahlung und Chemotherapie und neuerdings auch die Immuntherapie vor.

Der ganzheitliche Ansatz der integrativen Tumortherapie ergänzt diese Betrachtung und sieht die Krebsentstehung als ein Gesamtproblem des Menschen in seiner körperlichen, seelischen und geistigen Einheit.
Eine ergänzende biologische Krebstherapie bietet dem Menschen also Unterstützung auf diesen drei Ebenen an, bietet Hilfe zur Selbsthilfe und zur veränderten Lebensgestaltung.

Durch den Mut, neue Wege zu beschreiten, Altes loszulassen und das eigene Leben fest in die eigenen Hände zu nehmen, haben Patienten bessere Heilungschancen und mehr Lebensqualität.

Komplexität

Onkologische Therapien werden immer komplexer und anspruchsvoller. Dabei steigt die Chance, auch im fortgeschrittenem Stadium der Krankheit mit Metastasierung einen Stillstand, wenn nicht sogar eine Überwindung der Krebserkrankung zu erreichen. Oft leidet dabei die Lebensqualität des Patienten. Durch begleitende und ergänzende Therapiemaßnahmen, können sowohl die Wirkung der konventionellen Krebstherapie gesteigert und gleichzeitig die Nebenwirkungen reduziert werden. Das bedeutet, dass das ganzheitliche, integrative Krebstherapiekonzept nicht nur zu einer höheren Ansprechrate führt, sondern auch zu einer entscheidenden Verbesserung der Prognose und einer deutlich erhöhten Lebensqualität. Die Nebenwirkungen gering zu halten und eventuelle toxische Schäden zu reduzieren, stehen bei uns im Mittelpunkt einer jeden Krebsbehandlung.

Hoffnung

Wir sind der Auffassung dass ein ergänzender Einsatz von biologischen Therapien in jedem Stadium einer Krebserkrankung möglich und sinnvoll ist.

Die Krebserkrankung ist eine sehr ernsthafte Erkrankung und bedingt dass sich unsere Patienten auf das ganzheitliche Therapiekonzept umfassend und diszipliniert einlassen können. Dazu gehört auch die Aufarbeitung belastender psychischer Themen. Das ganzheitliche Therapiekonzept wurde über Jahre entwickelt und verfeinert und stellt in diesem Ansatz eine sinnvolle Gesamtheit dar.

Ganzheitliches Therapiekonzept

1. Labor

  • Basis- Vitalscheck (HRV; AMSAT, reviQuant), Labor incl. Vitalstoffe, Immunsystem, TKTL-1 und APO 10- Test, Chemosensitivitätstest

2. Konsequente Ernährungsumstellung, Heilfasten

3. Psyche

  • Psychoonkologie
  • Atemtraining, Stressabbau

4. DETOX

  • Entsäuerung mit Procain- Basen- Infusionen,
  • Colon- Hydro- Therapie,
  • Schwermetallausleitung
  • antimikrobielle Therapie

5. Zellstoffwechsel- und Immuntherapie

  • systemische Ganzkörperhyperthermie - Fiebertherapie bis 41,5°C
  • Therapie mit Eiseninfusion und Artemisia Extrakt
  • Substitution von Mineralien, Vitaminen, Vitamin D, sekundäre Pflanzenstoffe
  • Hochdosis- Vitamin C- Infusion
  • Mistel- Therapie
  • Wiederherstellung der Zellatmung mit DCA
  • Artesunat - Infusion
  • Cannabidoidtherapie (CBD)
  • D,L - Methadon (Schmerztherapie)
  • Sauerstoffinfusion - Oxyvenierung
  • Hochdosis- Jodtherapie
  • Enzyme