Ganzheitsmedizin

Dr. med. univ. Matthias Freutsmiedl

Dr. med. univ.

Matthias Freutsmiedl

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag: 9.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr

 

Die Terminvereinbarung nehmen Sie bitte telefonisch vor.

Parkplätze im Innenhof - über Rudolph Sack Strasse.

Ganzheitsmedizin – das Beste aus drei Welten

“Alles, was der Mensch tut und zu tun hat, soll er aus dem Licht der Natur tun. Denn das Licht der Natur ist nichts anderes als die Vernunft selber. Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich klüger dünkt denn sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist.”  -  Paracelsus

Ganzheitlicher Ansatz

Als therapeutische Grundlage ist die wissenschaftliche Medizin unverzichtbar, wenn es darum geht, diagnostisch wie auch therapeutisch verantwortungsvoll mit  Krankheiten umzugehen.

Die Schulmedizin alleine ist jedoch oft nicht in der Lage den veränderten Bedürfnissen des kranken Menschen ausreichend gerecht zu werden, da diese in der Regel nur die physische, objektivierbare Ebene des Menschen betrachtet. Ganzheitliche Heilverfahren  fordern Offenheit und Weitblick für den  individuellen Prozess, sowie ein Wissen um  das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Neben der Frage “Was läßt uns erkranken?” rückt die Frage nach “Was läßt uns  gesunden?” in den Vordergrund.

Im Zusammenklang der verschiedenen Ebenen der Heilung sowie dem Erfassen der Vielschichtigkeit des Krankheitsprozesses, wird die Möglichkeit geschaffen, einen wirklich tiefgreifenden Heilwerdungsprozess und Gesundungsprozess einzuleiten.

Kombinierte Diagnoseverfahren

Schulmedizinische Diagnostik kombiniert mit modernen Diagnoseverfahren, wie  z.B. immunologische und mikro- und makronährstoff-  Labordiagnostik, HRV- Scan, AMSAT- Messung liefern ein  ganzheitliches Bild nicht nur der Krankheit, sondern aussagekräftig vom gesamten  Energie- und Regulationsstatus des Organismus.

Therapeutisches Verständnis

Für mich als Arzt und Therapeut ist es bereits im ausführlichen Erstgespräch wichtig,  meinen Patienten in seinem über das Körperliche hinausgehenden Wesen, seiner Biografie sowie seinem Schicksal wahrzunehmen.
Nach dem ausführlichen Erstgespräch (Erstanamnese) und der vereinbarten  Diagnostik (Ursachen/Themenanalyse) erfolgt die Aufstellung eines ganzheitlichen, individuellen Therapieplans in Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Wichtiger Grundsatz

Wann immer möglich, primär mit biologischen und/ oder homöopathischen Mitteln und  Interventionen regulierend und aufbauend in den Organismus eingreifen und die  Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, ohne unerwünschte Nebenwirkungen  auszulösen.

Weitere grundsätzliche Gedanken zu einer integrativen Ganzheitsmedizin

Wir brauchen keine alternative Medizin und wir brauchen keine Schulmedizin.
Wir brauchen eine Medizin!
Eine Medizin die dem Patienten hilfreich ist.
Der Mensch ist ein Individuum und ein „Gesamtkunstwerk“
.
 
Prof. Dr.  Detlev Thilo – Körner.